BachBewegt!Tanz! © hs
BachBewegt!Tanz!
BachBewegt!Tanz!

BachBewegt!Tanz! – »Zweifelmut«

Ludwigsburg, Forum am Schlosspark

Künstler

Schüler*innen aus der Region Stuttgart, Mirjam Striegel, Sopran, Wiebke Lehmkuhl, Alt, Benedikt Kristjánsson, Tenor, Matthias Winckhler, Bass, Gaechinger Cantorey, Hans-Christoph Rademann, Dirigent, Friederike Rademann, Idee und Choreographie

Programm

Johann Sebastian Bach
Motette BWV 229 »Komm, Jesu, komm, mein Leib ist müde«
Kantate BWV 106 »Gottes Zeit ist die allerbeste Zeit« (»Actus tragicus«)
Kantate BWV 66 »Erfreut euch, ihr Herzen«

Einführung

17.20 Uhr

Kurzbeschreibung

»Zweifelmut« ist ein barocker Begriff, der treffend beschreibt, wie wir Menschen im Leben oft mit zwei Empfindungen, zwei entgegengesetzten inneren Zuständen, klarkommen müssen. In Bachs Kantate BWV 66 heißt es: »Besiege mich und meinen Zweifelmut, / der Gott, der Wunder tut«. Erstmalig beschäftigt sich BachBewegt!Tanz!, das für Jugendliche von Friederike Rademann entwickelte und choreografierte Tanzprojekt der Bachakademie, mit einem durchkomponierten Programm. Nach der Motette »Komm, Jesu, komm« übernimmt der Tanz die Bühne: Bachs berühmter »Actus tragicus« von 1707 (da war er nur wenige Jahre älter als die heute mitwirkenden Jugendlichen) und seine Kantate »Erfreut euch, ihr Herzen« erzählen von Tod und Abschiednehmen, wenden diese letzten Dinge aber in Trost und frohe Zuversicht: aus Zweifel wird Mut! Anrührende Musik trifft auf emotionalen Ausdruckstanz, eine körperliche wie spirituelle Erfahrung, die Mitwirkende und Publikum nicht vergessen werden.

Brief description

“Zweifelmut” (indecision) is a Baroque concept which aptly describes how in life, we humans often have to cope with two emotions, two opposing inner conditions. In Bach’s cantata BWV 66, this is expressed in the lines: “Besiege mich und meinen Zweifelmut,/der Gott, der Wunder tut” (Conquer me and my indecision, The God who does wondrous deeds”.) For the first time, BachBewegt!Tanz!, the dance project developed and choreographed for young people by Friederike Rademann, is devoted to a through-composed programme. After the motet “Komm, Jesu, komm” dance takes over the stage: Bach’s famous “Actus tragicus” of 1707 (written when he was just a few years older than the young people involved in this project today) and his cantata “Erfreut euch, ihr Herzen” tell of death and farewells, but turn these last thoughts into comfort and joyful confidence: out of doubt comes courage! Touching music meets emotionally expressive dance, a physical as well as spiritual experience which performers and audiences won’t forget.


Mit besonderer Unterstützung von:

In Kooperation mit: