Mediathek

Datenschutzhinweis

Wenn Sie unsere YouTube-Videos abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung von YouTube an den Betreiber in den USA übertragen und unter Umständen gespeichert.

Video ansehen

»Hin und weg!« – Bachs Kantate BWV 131 »Aus der Tiefen«

Aufgezeichnet am 4. Feburar 2021
im Klangraum St. Fidelis Stuttgart

4c99ae52-b146-11eb-bd1e-901b0ecdc761

Überblick

  • Programm

    Johann Sebastian Bach
    Kantate BWV 131
    »Aus der Tiefen rufe ich, Herr, zu dir«
    Konzertreihe »Hin und weg!«
    Moderation: Hans-Christoph Rademann

  • Sopran

    Isabel Schicketanz

  • Alt

    Jonathan Mayenschein

  • Tenor

    Christopher Renz

  • Bass

    Dávid Csizmár

  • Ensemble

    Gaechinger Cantorey

  • Dirigent

    Hans-Christoph Rademann

  • Produktion

    BildManufaktur GmbH

  • Ton

    Tritonus Musikproduktion GmbH

  • Copyright

    Internationale Bachakademie Stuttgart

    Die Aufzeichnung erfolgte unter Einhaltung sämtlicher Hygiene- und Abstandsvorgaben.

    The concert was recorded in compliance with all hygiene and spacing requirements.

Dirigent und Moderator Hans-Christoph Rademann und die Gaechinger Cantorey begeben sich in die Welt des jungen Bach, und zwar in das Jahr 1707, eine Zeit, in der er als städtischer Organist an der Kirche Divi Blasii in Mühlhausen seine ersten Kantaten komponiert. Diese Geschichte, in deren Zentrum die Kantate BWV 131 »Aus der Tiefen rufe ich, Herr, zu dir« steht, erzählt das von Akademieleiter Hans-Christoph Rademann moderierte Format »Hin und weg!«. In ihm wird die Kantate in einzelne Klangbeispiele zerlegt und aus unterschiedlichen Perspektiven erläutert, um abschließend als ganzes Werk zu erklingen.

English

Conductor and presenter Hans-Christoph Rademann and the Gaechinger Cantorey venture into the world of the young Bach. They travel back to 1707, when he was composing his first cantatas as municipal organist at the Divi Blasii church in Mühlhausen. This story, centered on the cantata BWV 131 »Aus der Tiefen rufe ich, Herr, zu dir« is told in the format »Hin und weg!« presented by academy director Hans-Christoph Rademann. In it, the cantata is broken down into individual sound samples and explained from different perspectives in order to finally resound as a complete work.